• Chirurgische Methoden für einen größeren Penis

    Als augenfälligstes primäres Geschlechtsmerkmal ist ein großes Glied für viele Männer ähnlich identitätsstiftend wie eine üppige Brust für die Frau. Im Gegensatz zu anderen Faktoren, wie der Potenz oder der Fähigkeit, den Geschlechtspartner zu befriedigen, ist die Größe eindeutig sichtbar und messbar. Dies ist auch der Grund, warum sich immer mehr Männer einen größeren Penis wünschen.

    Doch erst seit etwa 50 Jahren gibt es mit der Penisaugmentation eine spezielle Methode im medizinischen Bereich, die ein wohlgeformtes Glied ermöglicht. Dieser plastisch-chirurgische Eingriff stellt die einzig verlässliche Möglichkeit der Verlängerung dar, deren Wirksamkeit medizinisch belegt ist. Mit ihrer Hilfe ist die Vergrößerung des Penis sowohl im schlaffen als auch im erigierten Zustand nachweisbar. Zusätzlich zur Penisverlängerung gibt es auch Penisverdickungen, die den Umfang vergrößern.

     

    Behandlung

    Um den Penis des Mannes zu verlängern, greift die moderne Chirurgie heute zumeist auf mikrochirurgische Methoden zurück. Oft wird der Eingriff sogar ambulant und lediglich mit einer örtlichen Betäubung durchgeführt. Die Operation wird mit einem langen Schnitt im Bereich der Peniswurzel und einer Durchtrennung des vorderen Haltebandes (Ligamentum suspensorium penis), das den Penis am Becken aufhängt, eingeleitet.

    Nun wird der Teil des Penis, der sich im Inneren des Körpers befindet, herausgezogen. Abschließend wird der nun verlängerte Penis mit einem aus körpereigenem Material aufgebauten Halteband fixiert. Die Peniswurzel inklusive Nerven und Gefäßen bleibt unberührt. Nach der Operation ist der Erektionswinkel um ungefähr 15 Grad vermindert. Dies hat jedoch im Regelfall keinen Einfluss auf die Erektionsfähigkeit. In Osteuropa wird mitunter noch immer eine Penisaugmentation mit Paraffin-Injektionen angeboten. Diese sind medizinisch nicht vertretbar, da sie zu gefährlichen, infektiösen Verkapselungen führen können.

    Eine Verdickung des Penis wird mittels Eigenfettverpflanzung erzielt – der sogenannte Goldstandard. Meist wird dabei Fettgewebe aus dem Oberschenkel entnommen, das im Anschluss filtriert und unter die Haut des Penisschafts injiziert wird. Zu beachten ist allerdings, dass das Ergebnis nur vorübergehend ist, da der Körper das eingespritzte Fettgewebe sukzessive resorbiert – der Penis wird mit der Zeit wieder dünner.

    Relativ neu und von Permanenz ist der Einsatz einer Biopolymermatrix. Allerdings gibt es zu diesem Verfahren bislang noch keine Langzeitstudien. Ebenfalls dauerhaft ist das Einsetzen eines Haut-Fett-Streifens aus dem Po oder dem Oberschenkel. Hierzu wird die Penishaut rund um die Eichel eingeschnitten und so ein Tunnel geformt, in den das Transplantat eingesetzt wird. Die Heilungsdauer beträgt dabei sechs Wochen. Oft wünschen Männer eine gleichzeitige Verlängerung und Verdickung.

     

    Ergebnisse

    Eine Penisverlängerung macht sich vornehmlich im schlaffen Zustand bemerkbar. Hier kann es unter Umständen zu einer Verdoppelung der Länge kommen, im erigierten Zustand sind zwischen zwei und vier Zentimetern zu erwarten. Bei der Penisverdickung wird das Glied – je nach Methode vorübergehend oder permanent – bis zu knapp drei Zentimeter dicker.

     

    Medizinische Risiken

    Wie bei jedem medizinischen Eingriff können Blutungen und Infektionen auftreten. Spezifisches Risiko ist eine Instabilität des Penis, die aufgrund des durchtrennten Haltebändchens entstehen kann. Nur wenn das spezielle aus körpereigenem Material aufgebaute neue Bändchen exakt angepasst ist, kann diesem Risiko entgegnet werden. Andernfalls wird es für den Mann wegen der fehlenden Stabilität schwer, in den Körper des Geschlechtspartners einzudringen.

    Insbesondere durch eine Narbenbildung können außerdem Schrumpfungsprozesse auftreten. Im schlimmsten Fall ist das Glied nach der Operation dadurch sogar kleiner als zuvor.

    Bei der Penisverdickung mittels Eigenfett kann die ungleichmäßige Fettverteilung zu unschönen Ergebnissen führen, zusätzlich können permanente Verhärtungen durch Verkapselung auftreten. Letztlich kommt hinzu, dass der Penisschaft durch das eingespritzte Fett im erigierten Zustand in manchen Fällen unnatürlich weich wirkt. Die Verdickung mittels Haut-Fett-Manschette kann zu einer ungleichmäßigen Verteilung der Haut am Penis führen, wenn das implantierte Fett ungleichmäßig resorbiert wird. Ein zusätzliches Risiko ist, dass sich die Haut bei der Erektion mitunter nicht ausdehnt. Letztlich ist natürlich auch ein Abstoßen des Implantats möglich.

     

    Kosten einer Penisverdickung und Penisverlängerung

    Die Kosten für eine Penisverlängerung unterscheiden sich je nach Arzt mitunter sehr stark. Die Preise beginnen ab knapp 2.000 Euro und enden bei 4.500 Euro. Für eine Penisverdickung fallen zwischen 1.800 bis 4.500 Euro an. Die Kosten werden nicht von den Krankenkassen übernommen.

     

    Preise

    LeistungPreisspanneDurchschnittspreis
    Penisverdickung1.800,00 € - 4.500,00 €3.150,00 €
    Penisvergrößerung1.800,00 € - 4.500,00 €3.200,00 €

    Fachärzte für die Penisvergrößerung

    Ärzte und KlinikenEingriffeEingriffeStandortInfo
     

    Dr. med. Mehmet Atila
    Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
    40545 Düsseldorf

    • Stirnlift
    • Wangenlift
    • Halslift
    • Minilift
    • Augenbrauenlift
    • weitere...
    40545 Düsseldorf
     

    Dr. med. Stefan Schill
    Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
    53173 Bonn

    • Ohrenkorrektur
    • Nasennachkorrektur
    • Lippenvergrößerung
    • Bruststraffung
    • Schlupfwarzenkorrektur
    • weitere...
    53173 Bonn
     

    Dr. med. Stefan Zimmermann
    Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
    01067 Dresden

    • Ohrenkorrektur
    • Nasennachkorrektur
    • Lippenvergrößerung
    • Bruststraffung
    • Schlupfwarzenkorrektur
    • weitere...
    01067 Dresden
     

    Dr. med. Darinka Keil
    Fachärztin für Dermatologie
    67098 Bad Dürkheim

    • Ohrenkorrektur
    • Nasennachkorrektur
    • Lippenvergrößerung
    • Bruststraffung
    • Schlupfwarzenkorrektur
    • weitere...
    67098 Bad Dürkheim
     

    Prof. h. c. Dr. med. Ziyad Al Chiriki
    Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
    04107 Leipzig

    • Stirnlift
    • Wangenlift
    • Halslift
    • Minilift
    • Nasenverkleinerung
    • weitere...
    04107 Leipzig
     

     

    • Erfahrungsberichte Penisvergrößerung und Penisverdickung

      oder , um einen Erfahrungsbericht verfassen zu können.

      Penisverlängerung

      bronco am 10. März 2015 um 13:40 Uhr

      Behandlung: Penisvergrößerung/-verdickung

      Ich bin ein Mann mittleren Alters und sexuell mit meiner neuen Partnerin durchaus sehr aktiv. Trotzdem litt ich schon seit der Pubertät unter meinem kleinen und eher dünnen Penis. Leider konnte ich erst in den letzten Jahren die richtigen Ansprechpartner...

      Ganzen Bericht lesen

    • Fragen und Antworten zum Thema Penisvergrößerung und Penisverdickung

      Die Seite wird zur Zeit nicht moderiert.