• Anal Bleaching mittels Crèmes, Kryotherapie und Laser

    Das sogenannte Anal Bleaching stellt eine noch relativ junge Methode im Bereich der Schönheitsbehandlugen im Intimbereich dar. Erst zu Beginn des 21. Jahrhunderts kam dieses Verfahren in den Vereinigten Staaten vermehrt auf. Seit einigen Jahren interessieren sich auch immer mehr Menschen in Europa und Deutschland dafür. Wie auch die Vaginal-Verjüngung oder die Schamlippenverkleinerung ist diese Methode besonders auf die verstärkte Ästhetisierung des Intimbereichs zurückzuführen.

    Mit dem Anal Bleaching wird die Aufhellung der Haut im Bereich des Anus bezeichnet (von engl. to bleach – bleichen). Bei vielen Menschen ist die Epidermis im Anal- wie auch im Genitalbereich dunkler pigmentiert als die umliegenden Hautareale. Das Anal Bleaching hat eine Hautfarbtonangleichung zum Ziel.

     

    Behandlung

    Um die Pigmentierung des Anus’ anzugleichen, werden säurehaltige oder keratolytische (hornlösende) Crèmes verwendet. Als besonders wirksam haben sich dabei Vitamin-A, AHA-, Azelain-, Koji- oder Ascorinbsäure beziehungsweise Tretinoin und Rucinol erwiesen. Diese werden in anderer Konzentration auch gezielt bei Patienten mit Pigmentstörungen oder Sommersprossen eingesetzt. Die enthaltenen Wirkstoffe sorgen hier für eine Aufhellung der obersten Hautschicht, bis die dunkleren Stellen nicht mehr sichtbar sind.

    Sie wirken durch eine permanente Blockierung der Tyrosinase. Dies ist ein Enzym, das für die Synthese des Hautfarbstoffes Melanin verantwortlich ist. Durch die Blockade dieses Enzyms wird die Pigmentierung unterbunden. Nach dem natürlichen Regenerationszyklus der oberen Hautzellen, der in etwa vier Wochen dauert, wird die Haut sichtbar heller. Es gilt allerdings zu beachten, dass diese Methode nur einen temporären Effekt hat. Wird die Behandlung ausgesetzt, kann der Wirkstoff die natürliche Pigmentierung nicht mehr unterbrechen und die Haut dunkelt wieder nach. Der aufhellende Effekt dauert so nur wenige Tage.

    In den Vereinigten Staaten werden mitunter auch Hydrochinon-Lotions für das Anal Bleaching verwendet, allerdings ist bei diesem Wirkstoff nicht ausgeschlossen, ob dieser Krebs erregen kann.

    Auch die sogenannte Kryotherapie – bei der mittels extremer Kälte Hautschichten zerstört werden – oder Laserbehandlungen zur Hautaufhellung können beim Anal Bleaching zur Anwendung kommen. Sie sind allerdings für die Hauttonangleichung am Anus als nicht verlässlich einzustufen und bergen Risiken. Diese Methoden haben im Gegensatz zu Crèmes und Lotions aber einen permanenten Effekt.

     

    Medizinische Risiken

    Gerade in früherer Zeit wurden Crèmes für das Anal Bleaching verwendet, die für Pigmentstörungen oder Sommersprossen auf der Haut hergestellt wurden. Da die Schleimhaut am Anus allerdings eine andere Beschaffenheit hat und wesentlich empfindlicher reagiert, können die Inhaltsstoffe beziehungsweise ihre Konzentration diese Hautareale irritieren. Jucken und Hautausschläge sind die Folge – mitunter können sogar Allergien auftreten.

    Es sollten also nur spezielle Präparate für den Analbereich Anwendung finden. Auf hydrochinonhaltige Lotions sollte auf jeden Fall verzichtet werden, da sie zumindest im Verdacht stehen, krebserregend zu sein. Während der Verwendung der Bleaching-Crème sollte auf den Besuch eines Solariums oder ausgiebige Sonnenbäder verzichtet werden. Bei den kryotherapeutischen Verfahren oder einer Laserbehandlung treten häufig Schmerzen auf und insbesondere bei Personen mit dunklerer Haut sind die Resultate nur schwer vorherzusehen.

    Beim Laser kommt hinzu, dass Narben zurückbleiben können. Die Kryotherapie ist eine sehr junge Disziplin, zu Langzeitschäden gibt es bislang keine Studien.

     

    Kosten für Anal Bleaching

    In Bezug auf die Crèmes und Lotionen ist das Anal Bleaching eine recht kostengünstige Methode. In den USA gibt es spezielle Präparate – sogar zur Anwendung zu Hause – für unter 50 Dollar. In Deutschland sind bislang keine Mittel speziell für das Anal Bleaching zugelassen. Aufgrund oben beschriebener Nebenwirkungen, sollten Präparate für Pigmentflecken oder Sommersprossen nicht für den Analbereich verwendet werden.

    Die Laserbehandlung kostet je nach Arzt, Hautfarbe und gewünschtem Aufhellungsgrad mehrere Hundert Euro. Die Kryotherapie kostet mehrere Tausend Euro. Derzeit gibt es nur wenige Ärzte in Deutschland, die die Aufhellung des Anus mit Laser oder Kältetherapie anbieten.

     

    Preise

    LeistungPreisspanneDurchschnittspreis
    Keine Daten vorhanden

    Anbieter für Anal Bleaching

    Ärzte und KlinikenEingriffeEingriffeStandortInfo
     

    Dr. med. Ludger Meyer
    Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
    80333 München

    • Stirnlift
    • Wangenlift
    • Halslift
    • Minilift
    • Nasenverkleinerung
    • weitere...
    80333 München
     
    • Stirnlift
    • Wangenlift
    • Halslift
    • Minilift
    • Augenbrauenlift
    • weitere...
    68165 Mannheim
     

    Dr. med. Felix-Rüdiger Giebler
    Facharzt für Chirurgie
    25840 Friedrichstadt

    • Stirnlift
    • Wangenlift
    • Halslift
    • Minilift
    • Nasenverkleinerung
    • weitere...
    25840 Friedrichstadt
     

    Privat Praxis Tavus
    48599 Gronau

    • Stirnlift
    • Oberlidstraffung
    • Unterlidstraffung
    • Bruststraffung
    • Schlupfwarzenkorrektur
    • weitere...
    48599 Gronau
     

     

    • Erfahrungsberichte Anal Bleaching

      oder , um einen Erfahrungsbericht verfassen zu können.

      Es wurde noch kein Erfahrungsbericht abgegeben.

    • Fragen und Antworten zum Thema Anal Bleaching

      Die Seite wird zur Zeit nicht moderiert.